Was ist der Domain-Namensraum?

Der Domain-Namensraum lässt sich hierarchisch in einer Baumstruktur darstellen. Die Blätter und Knoten der Baumstruktur werden auch als Labels oder Levels bezeichnet. Der vollständige Domainname (auch FQDN = Fully Qualified Domain Name ) ergibt sich aus der Verknüpfung dieser Levels.

So ergeben die Kombinationen aus Top-Level-Domain, Second-Level-Domain (im allgem. Sprachgebrauch auch als Domain bezeichnet) und Subdomain die Adressen www.domaindiscount24.com., shop.spiegel.de und de.wikipedia.org. (s. Beispiel: Baumstruktur Domain-Namensraum)

Eine Unterscheidung und Besonderheit ergeben sich aus sogenannten ccSLD (country code second-level domain ). Hierbei ist der Domainname keine Subdomain, sondern eine Third-Level-Domain. Beispielsweise im Falle von google.co.uk/. Ein Sonderfall stellt weiterhin die generische TLD .pro dar, auch hier sind weitere Second-Levels verfügbar.

Domain NamensraumvergrößernBeispiel: Baumstruktur Domain-Namensraum

War dieser Artikel hilfreich?

Helfen Sie uns noch besser zu werden und bewerten Sie diese Seite!