Wo kann ich einen SRV- oder NAPTR-Record eintragen?

Um einen entsprechenden-Record zu erstellen, loggen Sie sich in Ihren dd24-Account ein.

Klicken Sie bitte auf Domains Meine Domains und dann in der Übersicht direkt auf die betreffende Domain.

  1. Domains

  2. Meine Domains

  3. Domainname auswählen

  1. Domains

  2. Meine Domains

  3. Domainname auswählen

In den DNS-Einstellungen klicken Sie bitte auf den Bearbeiten-Button hinter dem Domainnamen.

  1. Domain

  2. Bearbeiten

  1. Domain

  2. Bearbeiten

In der Konfiguration können Sie nun die gewünschten Einträge hinterlegen.

Zum Abschluss klicken Sie bitte auf "Speichern"

  1. TXT-Record

  2. SRV-Record

  3. NAPTR-Record

  4. TTL

  5. Speichern

vergrößern
  1. TXT-Record

  2. SRV-Record

  3. NAPTR-Record

  4. TTL

  5. Speichern

TXT- und SPF-Record

Per TXT-Record können Sie freien Text eintragen oder einen SPF-Record hinterlegen.

SRV (Service) Resource Records

Mittels SRV (Service) Resource Records kann per DNS propagiert werden, welche IP-basierten Dienste (Services) unter einer Domain angeboten werden.

Zu jedem Dienst werden weitere Informationen geliefert, wie zum Beispiel der Servername, der den Dienst bereitstellt. Im Zusammenhang mit der Erstellung eines SRV-Records kann im dd24-Interface eine entsprechende Subdomain angelegt werden: z. B.: _ldap._tcp.example.com:

Beispiel: _ldap._tcp.example.com. 3600 IN SRV 10 0 389 ldap01.example.com.

Ein Client kann in diesem Beispiel per DNS ermitteln, dass in der DNS-Domain example.com der LDAP-Server ldap01 existiert, der über TCP Port 389 erreichbar ist.

NAPTR (Naming Authority Pointer) Resource Records

Mit NAPTR (Naming Authority Pointer) Resource Records werden DNS-Namen Adressen von Servern und weitere Informationen zugeordnet. Der NAPTR-Record kann als eine Erweiterung des klassischen A-Records (auch SRV-Records) aufgefasst werden.

Gültigkeitsdauer (TTL)

Ferner ist es möglich, die TTL temporär (für einige Tage) auf einen niedrigeren Wert einzustellen. Dies kann dann sinnvoll sein, wenn Sie eine Änderung des A-Records planen und dieser möglichst schnell im DNS publiziert werden soll.

Bedenken Sie hierbei bitte, dass der Wert TTL mindestens 24 Stunden vor der eigentlichen Änderung auf "300 Sekunden" umgestellt werden sollte, da auch die TTL erst einmal im DNS publiziert werden muss.

War dieser Artikel hilfreich?

Helfen Sie uns noch besser zu werden und bewerten Sie diese Seite!