Was muss ich tun, wenn ein Transfer abgelehnt wird oder fehlschlägt?

Ursachen für eine Ablehnung

Wird ein Domaintransfer abgelehnt bzw. schlägt dieser fehl, kann dies unterschiedliche Ursachen haben.

  • Wenn ein eingehender Domain-Transfer fehlschlägt, weil z. B. der abgebende Provider die Anfrage ablehnt, werden Sie automatisch per E-Mail informiert. Sie sollten in diesem Fall den aktuellen Provider/Registrar der Domain kontaktieren, um dessen Gründe für die Ablehnung in Erfahrung zu bringen.
  • Erhält der aktuelle Provider/Registrar erst gar keine Transfer-Anfrage, kann dies z. B. an einer nicht erreichbaren E-Mail-Adresse im WHOIS der Domain liegen. Ist die dort hinterlegte E-Mail Adresse nicht erreichbar, kann die FOA-E-Mail nicht empfangen und der Transfer folglich nicht aktiviert werden.

Finden Sie eine Meldung über einen fehlgeschlagenen Transfer unter Fehlgeschlagene Aufträge, aktivieren Sie oben über Spaltenauswahl die Spalte Text. Speichern Sie diese Einstellung und es wird Ihnen der Grund für den fehlgeschlagenen Transfer in der dann zusätzlich angezeigten Spalte Text angezeigt.

War dieser Artikel hilfreich?

Helfen Sie uns noch besser zu werden und bewerten Sie diese Seite!