Was ist die IANA?

Die IANA entstand bereits 1988 durch die Tätigkeit des amerikanischen Informatikers Jon Postel, der zahlreiche bedeutende Beiträge für die Entwicklung von Internetstandards leistete. Die vier Buchstaben stehen für „Internet Assigned Numbers Authority“. 1998 wurde eine neue gemeinnützige Organisation, die ICANN (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers), gegründet, die mit der Durchführung der IANA-Funktion beauftragt wurde.

Die Abteilung IANA entwickelte sich zur Aufsichtsbehörde über die Internet-Adressverwaltung und somit zu einer der wichtigsten Institutionen im WWW. In ihrer Verantwortung liegt die Zuordnung von Nummern und Namen im Internet.

Bis Oktober 2016 hatte die US-Regierung die unilaterale Aufsicht über die IANA und ihre Aufgaben. Inzwischen ist die Regierungsaufsicht weggefallen und die ICANN hat die alleinige Kontrolle über die IANA-Funktion.

Welche Aufgaben hat die IANA?

Die Aufgabenfelder der IANA lassen sich in drei Bereiche aufteilen:

  1. Domainnamen: Die IANA koordiniert und betreibt die zentrale Rootzone des Domain-Namensraum (Domain Name System - DNS) sowie die Datenbank mit allen Top-Level-Domains (TLDs). Sie verwaltet zudem die .int und .arpa Domains. Die TLD .int ist zwischenstaatlichen Vertragsorganisationen vorbehalten; .arpa wird exklusiv für interne Zwecke der technischen Infrastruktur genutzt. Außerdem hält die IANA eine zentrale Sammlung von Tabellen mit den zulässigen Zeichen für Registrierungen von internationalisierten Domainnamen (IDNs) bestimmter Registries vor.
  2. Vergabe von IP-Adressblöcken: Die IANA koordiniert den globalen Pool von IP-Adressen und AS-Nummern (Autonomous System Numbers), die in erster Linie den fünf regionalen Internet-Registrierungsstellen (RIRs) zur Verfügung gestellt werden. Die RIRs wiederum teilen kleinere Adressbereiche den lokalen Registrierungsstellen zu.
  3. Protokollzuweisungen: Die IANA verwaltet die Nummern und Bezeichner für Internet-Protokolle wie z.B. die von ihr standardisierten Portnummern für bestimmte Dienste.

Weiterführende Informationen zu den Aufgaben der IANA finden Sie in dieser Broschüre (nur in englischer Sprache).

Kurz & bündig

Die IANA ist eine der ältesten Institutionen im Internet und ist eine Abteilung der ICANN. Sie ist verantwortlich für die Zuordnung von Nummern und Namen im Internet, insbesondere von IP-Adressen. Vereinfacht kann man sagen, dass die IANA die technischen Funktionen, die für den Betrieb des Internets nötig sind, überwacht.

War dieser Artikel hilfreich?

Helfen Sie uns noch besser zu werden und bewerten Sie diese Seite!