Was ist ein Domaintransfer?

Übertragung einer Domain

Per Domaintransfer wird eine Domain von einem Registrar zu einem anderen übertragen.

Im November 2004 hat die ICANN Regeln für Domaintransfers etabliert, die für alle angeschlossenen Registrare verbindlich sind.

Diese sollen den Transfer-Prozess einfacher und sicherer gestalten.

Hinweis:

Ein Domaintransfer wird immer über den zukünftigen Registrar gestartet.

EPP Auth Code

Es gibt unterschiedliche Sicherheitsmaßnahmen, mit denen unautorisierte Domaintransfers verhindert werden sollen. Bei vielen TLDs wie z. B. .com, .net, .org, .biz, .info, .de ist die Angabe eines Autorisierungscodes zur Durchführung des Transfers zwingend erforderlich.

Dieser EPP Auth Code (oder "Auth Info Code" im Falle von .de) ist also im Grunde genommen ein Transfer-Passwort. Den Auth Code kann der Inhaber einer Domain bei seinem Anbieter anfordern.

Transfer-Lock

Für Domains unterhalb bestimmter TLDs (so unter anderem bei .com und .net) ist das Setzen einer Transfersperre (Transfer-Lock) möglich. Im WHOIS der Domain ist eine Transfersperre meist am Status ClientTransferProhibited zu erkennen. Bevor ein Transfer gestartet werden kann, muss der Domaininhaber beim aktuellen Registrar veranlassen, dass die Sperre aufgehoben und die Domain so für den Transfer freigegeben wird.

Transfer: Besitzverhältnisse der Domain

Ein Domaintransfer ändert zunächst nicht die Besitzverhältnisse einer Domain. Die WHOIS Daten und sogar die Nameserver bleiben bestehen wie bisher und ändern sich nicht automatisch. Grundsätzlich wird durch einen Domaintransfer nur der für die Domain zuständige Registrar geändert.

DNS

Beachten Sie bitte folgendes im Falle eines Domaintransfers zu domaindiscount24:

  • Wenn Sie mit der betreffenden Domain die Nameserver des bisherigen Providers nutzen und dieser die Zone für die Domain nach Abschluss des Transfers löscht, werden DNS-Anfragen für die Domain nicht mehr aufgelöst. Es kann so zu einem Ausfall der unter der Domain angebotenen Dienste kommen. Dies kann zum Beispiel die Webseite und/oder den Dienst E-Mail betreffen. Stellen Sie bitte vor dem Transfer sicher, dass Sie hiervon nicht betroffen sind oder treffen Sie entsprechende Maßnahmen.
  • Erst nachdem der Transfer erfolgreich abgeschlossen wurde, können Sie die Domain über Ihren domaindiscount24-Account verwalten.
  • Möchten Sie mit Ihrer Domain zukünftig unseren DNS-Dienst nutzen, sollten Sie nach Abschluss des Transfers ein Update auf die domaindiscount24-Nameserver durchführen. War das Update erfolgreich, können Sie das DNS der Domain direkt über Ihren Kundenaccount konfigurieren.
  • Ein Domain-Update (ein Ändern der WHOIS-Daten und/oder der Nameserver) ist in der Regel direkt über den Kundenaccount möglich. Abhängig von der TLD können Unterschiede bei der Vorgehensweise bestehen. In Ausnahmefällen können für Whois-Updates Kosten entstehen.

Benötigen Sie detailliertere Informationen, wenden Sie sich bitte unter Angabe Ihrer 8-stelligen Kundennummer und des Domainnamens an unseren Support.

Hinweis

Alle vorgenannten Informationen waren zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Wiki gültig. Diese können sich ändern, z. B. durch eine Änderung der jeweiligen Registry-Policy. Bitte berücksichtigen Sie dies und wenden Sie sich - falls Sie nicht sicher sind oder eine Frage zu einem Domaintransfer haben - direkt an unseren Support.

Vielen Dank!

War dieser Artikel hilfreich?

Helfen Sie uns noch besser zu werden und bewerten Sie diese Seite!