Anmeldung

Abbrechen
Erstellen Sie ein Konto. Zahlungsart kann ausgewählt werden
Anmelden Mit vorhandenem Konto anmelden
Deutsch / USD Startseite
Lade...

Der ultimative Leitfaden verschiedener Domainendungen

28.03.2022

von Lisa Baltes

Wahrscheinlich denken Sie nicht allzu viel über Domains nach. Trotzdem ist es eines der ersten Dinge, die Ihre Besucher auf Ihrer Website wahrnehmen. Bevor Sie sich also auf die klassische .com Domain stürzen, sollten Sie auch andere Domainendungen in Erwägung ziehen.

Generische Top-Level-Domains wie .com, .net & .org

Generische Domainendungen gehören zu den ältesten und beliebtesten. .com ist die meistverkaufte Domain weltweit und wird von mehr als der Hälfte aller Websites verwendet, dicht gefolgt von .net und .org.

Ursprünglich konzentriert sich jede dieser Endungen auf eine bestimmte Branche:

  • .com für "kommerzielle" Unternehmen
  • .net ist für Netzwerk- und Technologieunternehmen
  • .org für Wohltätigkeitsorganisationen und gemeinnützige Einrichtungen

Da diese Domainendungen so alt sind wie das Internet selbst, ist es kein Wunder, dass die meisten "guten" Namen bereits vergeben sind. Doch noch ist nicht alle Hoffnung verloren. Seit 2015 gibt es neue generische Domainendungen wie .online, .blog, und .xyz. Dadurch vergrößert sich die Auswahl verfügbarer Namen erheblich.

Wer sollte eine generische Top-Level-Domain registrieren?

Eine generische Domainendung ist für viele der Standard. Sie eignen sich für fast jeden Zweck und werden von den Besuchern als vertraut und glaubwürdig empfunden.

Länderspezifische Top-Level-Domains wie .de, .at & .eu

Fast jedes Land hat seine eigene Domainendung. Es handelt sich dabei meist um zweistellige Endungen wie .de, .at oder .eu. Für einige dieser Endungen ist eine lokale Präsenz in dem jeweiligen Land erforderlich.

Ein lokaler Standort wirkt sich positiv auf Ihre SEO-Rankings in der Region aus und schafft Vertrauen bei einheimischen Kunden.

Wer sollte eine länderspezifische Domaine registrieren?

Diese Domains eignen sich für alle, die auf eine lokale Zielgruppen abzielen, wie z. B. Cafés oder Lieferservices vor Ort. Länderdomains eignen sich auch hervorragend für internationale Marken, die expandieren oder sich auf eine bestimmte Region konzentrieren möchten.

Tipp: Unschlüssig zwischen .com und einer länderspezifischen Domain? Dann lies auch unseren Blogartikel über Vor- und Nachteile von .com und ccTLDs.

BONUS: Zweckentfremdete Länderdomains wie .me, .co, und .gg

Bestimmte länderspezifische Domainendungen wurden ihrer eigentlichen Funktion als lokale Domain entfremdet und erfreuen sich an internationaler Beliebtheit. Sie eignen sich hervorragend als Domain-Hacks.

  • .gg (Länderkürzel für die Vogtei Guernsey) wird immer wieder in der Gaming-Szene verwendet (Warum? Finden Sie es hier heraus).
  • .me (lokale Domain von Montenegro) eignet sich für private Websites und Portfolios.
  • .co (offizielle Domain Kolumbiens) wird heute häufig von Unternehmen und Konzernen als Alternative zur begehrten .com Domain genutzt.

Branchenspezifische Domains wie .tech, .art und .shop

Hunderte von trendigen neuen Domainendungen für Künstler, Ingenieure, Yogalehrer und Beauty-Blogger wurden erst kürzlich in die Welt der Domains eingeführt.

Domeinendungen wie .tech oder .art zeigen auf den ersten Blick worum es auf Ihrer Webseite geht und haben einen hohen Wiedererkennungswert.

Wer sollte eine branchenspezifische Domain registrieren?

Wenn Sie sich von der Masse abheben möchten, sollten Sie sich für diese Domainendungen entscheiden. Sie eignen sich gut, um Ihre Marke und Ihre Website als modern und zukunftsorientiert zu positionieren.

Richtig eingesetzt können diese wenigen Buchstaben am Ende Ihrer Webadresse eine Menge über Sie und Ihre Marke aussagen. Die Auswahl ist groß und die Möglichkeiten nahezu endlos. Welche Domainendung zu Ihnen passt müssen Sie letztendlich selbst entscheiden. Hier finden Sie eine vollständige Liste unserer Domains.