Anmeldung

Abbrechen
Erstellen Sie ein Konto. Zahlungsart kann ausgewählt werden
Anmelden Mit vorhandenem Konto anmelden
Deutsch / USD Startseite
Lade...

Unentschlossen zwischen .com und einer länderspezifischen Domainendung?

25.01.2022

Die Registrierung eines Domainnamens ist häufig mit der Qual der Wahl aus unzähligen Domainendungen verbunden. Darf es die beliebte .com Domain oder doch die lokale .de, .eu oder .at sein? Hier ein paar Denkanstöße, die Sie bei Ihrer Entscheidung berücksichtigen sollten:

Ausrichtung Ihrer Marke

Was soll Ihre Website vermitteln - Verbundenheit zur heimischen Kultur oder Internationalität? Eine .com positioniert Sie als globale Marke, während die länderspezifische Domain mit ihren Inhalten speziell Nutzer eines bestimmten Landes anspricht. Sie können sogar einen Schritt weiter gehen und das relevante Gebiet auf z.B. .bayern oder .berlin eingrenzen.

Hier ein Beispiel: wirsind.de konzentriert sich mit seinen landesweiten Events auf Websitebesucher in Deutschland im Gegensatz zu 99designs.com, einem standortunabhängigen Design-Service.

Verbesserung des Google Rankings

Laut den SEO-Experten von Moz wird die Top-Level-Domain im Allgemeinen nicht als Google-Rankingfaktor betrachtet. Im internationalen Kontext ist sie allerdings ein gutes Mittel, um Suchmaschinen und Nutzer in einer bestimmten Region auf Ihre Website aufmerksam zu machen. Durch die Verwendung einer länderspezifischen Domainendung geht Google davon aus, dass Ihre Website speziell auf ein geografisches Gebiet ausgerichtet ist und daher in lokalen Suchergebnissen erscheinen sollte.

Wenn Ihre Website eine .de (Deutschland), .eu (Europäische Union) oder .at (Österreich) verwendet, wird Ihre Domainendung Ihr lokales SEO unterstützen.

Preisgestaltung

Eine .com Domain kostet etwa 11€ im Jahr während die Preise für Länderdomains stark variieren. Viele von ihnen, wie .de (schon ab 2€ pro Jahr) kosten weniger als eine .com Domain, andere, wie .eu, mehr.

Da eine Domain jährlich erneuert werden muss, sollten Sie neben dem Registrierungspreis auch die Erneuerungsgebühr in Betracht ziehen, bevor Sie auf “Kaufen” klicken.

Voraussetzungen für die Registrierung

Eine .com Domain kann auf der ganzen Welt ohne Einschränkungen registriert werden. Länderdomains dagegen erfordern häufig den Nachweis einer lokalen Adresse des Registranten (die Person, die die Domain registriert) oder diese/r muss Bürger/in des betreffenden Landes sein. Welche Kriterien genau erfüllt werden müssen, entscheidet die verantwortliche Registry.

Verfügbarkeit Ihrer Wunschdomain

Es sind bereits mehr als 154 Millionen .com Domains registriert. Die Wahrscheinlichkeit genau Ihren Wunschnamen zu finden ist daher unter einer länderspezifischen Domainendung höher.

Sichern Sie sich Ihre Wunschdomain

Jetzt Verfügbarkeit prüfen

Abschließend lässt sich sagen, dass es keine richtige oder falsche Antwort auf die Frage “.com oder Länderdomain” gibt. Wägen Sie die einzelnen Punkte gegeneinander ab. Die Entscheidung richtet sich letztendlich nach den Bedürfnissen und Zielen Ihrer Website.

Zusatz: .com und Länderdomain? Warum nicht!

Beispiel: Der Voltaire Verlag, ein Berliner Buchverlag mit internationalem Onlinevertrieb, verwendet sowohl www.voltaireverlag.com als auch www.voltaireverlag.de. Der Verlag will vor allem von lokalen Nutzern gefunden werden, da der Hauptstandort in Deutschland liegt. Trotzdem schützt er seinen Markennamen gleichzeitig in .com und kennzeichnet seine mehrsprachigen Bücher als global relevante Produkte.

Wenn Sie ein etabliertes Unternehmen mit einer beträchtlichen Anzahl von Website-Besuchern sind, ist es sogar ratsam sowohl .com als auch die lokale Domainendung zu registrieren. Sie möchten gleich mehrere Domains in einem Schwung suchen? Dann nutzen Sie unsere Bulk-Suche.