Anmeldung

Abbrechen

Bitte geben Sie Ihre Daten ein um fortzufahren.

   Passwort vergessen?

Neukunde? Erstellen Sie ein Konto.

Deutsch / EUR Startseite
Lade...

Whois – Das öffentliche Adressbuch im Internet

12.09.2017 - Gut zu wissen
Schloss-Symbol

Wie Sie Ihre Kontaktdaten schützen

Sie haben kürzlich einen Domainnamen registriert und wundern sich über die Zunahme an Spam in Ihrem Email-Postfach? Gut möglich, dass Ihre Mailadresse über das öffentliche Whois auf die Adressliste der Spammer geraten ist.

Im Whois werden für alle Domainregistrierungen Kontaktdaten der Domain-Inhaber hinterlegt. Bei vielen Top Level Domains (TLDs) wie .com, .net oder .info sind diese Daten für jedermann öffentlich zugänglich. Mit einem Whois Privacy-Service bleiben Ihre Daten privat, damit Sie vor unerwünschten Kontaktversuchen und Risiken wie Identitätsklau sicher sind.

Sinn und Zweck des Whois

Damit Sie eine Domain erfolgreich registrieren können, ist es erforderlich bestimmte Daten an die für die Top Level Domain zuständige Registrierungsstelle zu übermitteln. Es handelt sich hierbei in der Regel um Ihren vollständigen Namen und Ihre Adresse. Bei vielen Domain-Endungen sind auch die Angabe Ihrer Telefonnummer und Email-Adresse notwendig.

Die Daten über den Domain-Inhaber (auch genannt Registrant) sind einerseits als Kontaktmöglichkeit gedacht; andererseits sind sie aus rechtlicher Sicht als Nachweis der Inhaberschaft wichtig. Die gesammelten Informationen werden im sogenannten Whois (engl. „Who is…?“ = „Wer ist…?“) veröffentlicht, einer Datenbank, die im Internet jedem frei zugänglich ist. Sobald der technische Vorgang einer Domainregistrierung erfolgreich abgeschlossen wurde, werden die Daten über den Registranten automatisch im Whois veröffentlicht.

Daten-Symbol

Datenumfang abhängig von der Domain-Endung

Die Registrierungsstellen der länderspezifischen TLDs bzw. die Internet Corporation for Assigned Names and Numers (ICANN) für generische TLDs geben vor, welche Daten im Whois veröffentlicht werden. Neben den Kontaktdaten des Registranten sind auch Informationen über den Registrar (akkreditierter Vermittler, der die Domainregistrierung durchführt), die Nameserver der Domain, das Erstellungs- und Ablaufdatum der Registrierung und weitere technische Details über die registrierte Domain enthalten.

Der Umfang der Whois-Daten über den Inhaber hängt von den Vorgaben der Registrierungsstelle bzw. ICANN ab:

  • .de: Nur der Name und die Adresse des Domain-Inhabers werden öffentlich angezeigt.
  • .co.uk / .uk: Nur der Name und die Adresse des Inhabers werden veröffentlicht. Personen, die Ihre Website nicht kommerziell nutzen, können die Austragung der Adressdaten aus dem öffentlichen Whois über ihren Registrar beantragen.
  • .com: Das Whois der Registry enthält keine Daten zum Registranten. Der öffentliche Whois-Service der .com Registrare enthält die folgenden Angaben: Name, Organisation, Adresse, Telefonnummer, Fax und Email.
  • .shop: Das Whois enthält die folgenden Angaben: Name, Organisation, Adresse, Telefonnummer, Fax und Email.
Whois Funktion

Whois Privacy – was ist es und wie funktioniert es?

Der Whois Privacy-Service (engl. Privacy = Datenschutz) schützt Ihre Privatsphäre bei der Domainregistrierung. Um den Datenschutz zu gewährleisten, werden die für das Whois benötigten Angaben zu Ihrer Person, also Ihr Name, der Name Ihrer Organisation/Firma, Ihre Adresse und je nach Anforderung Ihre Telefonnummer sowie die Email-Adresse durch allgemeine, vom Registrar generierte Angaben ersetzt.

Zusätzlich zu den Inhaberdaten werden auch die Daten des technischen und administrativen Ansprechpartners sowie der Rechnungskontakt für die Domain auf diese Weise geschützt. Über die für das Whois generierte Email-Adresse bleiben Sie erreichbar, da die Emails an die von Ihnen als Kontakt hinterlegte Adresse weitergeleitet werden.

Der Whois-Schutz ermöglicht es Ihnen, Ihre persönlichen Daten nicht im Whois zu veröffentlichen, die Registrierung der Domain ist jedoch nicht anonym. Dies bedeutet einerseits, dass die Inhaberschaft klar bei Ihnen als Domain-Registrant liegt, Sie also nicht befürchten müssen, dass die Whois Privacy dies infrage stellt. Andererseits tragen Sie trotz Whois Privacy die Verantwortung für die Korrektheit Ihrer Kontaktangaben bei der Domain-Registrierung und die Inhalte bzw. die Nutzung Ihrer Webseite. Die Nutzungsbedingungen der Whois Privacy schreiben dementsprechend eine rechtskonforme Verwendung der Domain als Voraussetzung für die Nutzung des Dienstes vor.

Whois-Daten zum Domain-Inhaber ohne Whois Privacy

Registrant NameIhr Name
Registrant OrganizationIhre Firma
Registrant StreetIhre Straße
Registrant CityIhre Stadt
Registrant State/ProvinceStaat oder Gebietskörperschaft
Registrant Postal CodeIhre Postleitzahl
Registrant CountryDE
Registrant PhoneIhre Telefonnummer
Registrant E-MailIhre E-Mail-Adresse

Whois-Daten zum Domain-Inhaber mit dd24 Whois Privacy

Registrant NameOn behalf of example.com OWNER
Registrant Organizationc/o whoisproxy.com
Registrant Street604 Cameron Street
Registrant CityAlexandria
Registrant State/ProvinceVA
Registrant Postal Code22314
Registrant CountryUS
Registrant Phone 64.48319528
Registrant Email205a13dbf@example.com.whoisproxy.org
Vorteile-Symbol

Vorteile der Whois Privacy

Die Whois Privacy sorgt dafür, dass Ihre Daten privat bleiben und schützt Sie so vor Datenmissbrauch durch Spam, Belästigung oder Identitätsdiebstahl.

1. Kontrolle über Ihre Kontaktmöglichkeiten

Whois Privacy unterstützt Sie dabei, die Kontrolle über Ihre im Internet veröffentlichten Kontaktmöglichkeiten zu bewahren. Zwar sieht z.B. das deutsche Recht eine Impressumspflicht für geschäftsmäßige Webseiten vor. Allerdings können Sie auf Ihrer eigenen Website selbst Maßnahmen ergreifen, um das automatische Abgreifen der dort angegebenen Daten zu unterbinden. Diese Option besteht für das Whois nicht; die Registry bzw. der Registrar bestimmt, inwieweit er das Auslesen der Daten verhindert.

2. Schutz vor Spam

Sind Ihre Adressangaben über das Whois im Internet veröffentlicht, so besteht die Gefahr, dass diese für den Adresshandel missbraucht werden. Je mehr Daten das Whois über Sie enthält, desto attraktiver werden diese für Spammer. Unerwünschte Emails mit Angeboten von selbsternannten Profis im Bereich Webdesign, Marketing oder SEO sind häufig die Folge. Aber auch Betrugsversuche durch Kaufvorschläge oder falsche Warnungen bezüglich Ihrer Domain könnten in Ihrem Posteingang landen. Das Veröffentlichen Ihrer Post-, Mailadresse oder Telefonnummer kann Sie zum Ziel für unerwünschte Werbekontakte und Betrugsversuche machen.

3. Schutz Ihrer Person

Jeder kann mittels einer einfachen Internet-Suche Zugriff auf die Whois-Dienste der verschiedenen Registrierungsstellen bzw. der Registrare erhalten. Whois Privacy verhindert, dass die Information über Ihren Wohnort in Kombination mit weiteren Kontaktmöglichkeiten in die falschen Hände gerät. Der Whois-Eintrag kommt einem Eintrag ins öffentliche Telefonbuch gleich; Whois Privacy ermöglicht Ihnen bewusst zu entscheiden, ob Sie Ihre (Privat-)Adresse frei im Internet zugänglich machen möchten und hilft Ihnen dabei, Ihre geschäftlichen Interessen oder Ihr Online-Hobby von Ihren privaten Interessen zu trennen.

4. Schutz vor Identitätsdiebstahl

Whois Privacy verhindert von vornherein, dass Ihr Whois-Eintrag Sie zum Ziel von Identitätsklau macht. Identitätsdiebstahl bedeutet, dass Angreifer versuchen in Ihrem Namen zu agieren, um z.B. gefälschte Kundenkonten zu eröffnen und Bestellungen durchzuführen. Auch die Übernahme Ihrer Domain/Website könnte das Ziel von Cyber-Kriminellen sein. Whois Privacy hilft bei der Minimierung des Risikos, Opfer von Identitätsklau zu werden.

Wandel-Symbol

Wandel hin zu mehr Privatheit im Whois-System

Die Whois Privacy ist ein Mittel zum Schutz Ihrer Daten im Internet. Durch den Austausch der online im Whois frei zugänglichen Kontaktdaten eines Domain-Registranten wie Name, Adresse, Telefonnummer und Email-Adresse gegen vom Registrar generierte Daten behält dieser die Kontrolle über seine Kontaktmöglichkeiten. Dadurch werden Gefahren wie Spam und Identitätsdiebstahl minimiert und die Privatsphäre der Person bleibt geschützt. Informationen zur Einrichtung der Whois Privacy für Ihre Domain bei domaindiscount24 finden Sie in unseren FAQ.

Aktuell scheint es möglich, dass Whois Privacy in Europa bald für alle TLDs zur Pflicht wird. Im Mai 2018 tritt in der Europäischen Union die sog. Datenschutz-Grundverordnung in Kraft (engl. „General Data Protection Regulation“, GDPR), die den Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten neu vorgibt und auch für Unternehmen außerhalb der EU in der Geschäftsbeziehung mit EU-Bürgern gilt. Aus diesem Grund wird aktuell von der ICANN und der internationalen Registrar-Gemeinschaft an einer Neuorientierung des Whois gearbeitet, welche den neuen Datenschutzanforderungen gerecht wird.